Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Wehrsteg Neckarzimmern (2013)

Baumaßnahme

Wehrsteg Neckarzimmern Wehrsteg Neckarzimmern Einhub des neuen Wehrsteges vom Wehr Neckarzimmern Quelle: wsv.de

Neben seiner Nutzung für das Bedienpersonal steht der Wehrsteg der Öffentlichkeit zur Querung des Neckars zwischen Neckarzimmern und Haßmersheim vor allem auch als Schulwegverbindung zur Verfügung. Weiterhin ist der Wehrsteg Teil des überregional ausgewiesenen Neckartal-Radweges. An der Konstruktion des Wehrstegs wurden im Rahmen der Bauwerksprüfungen nach DIN 1076 erhebliche Schäden festgestellt. Auf Grundlage der Summe der festgestellten Mängel und als Ergebnis der Variantenuntersuchung ist ein Neubau des Wehrstegs erforderlich geworden.

Ziel der Baumaßnahme war die Erneuerung des Wehrstegs zur Wiederherstellung der Stand- und Betriebssicherheit zum sicheren Erreichen der Betriebspunkte auf allen Wehrpfeilern sowie die Aufrechterhaltung der Wegeverbindung von Neckarzimmern nach Haßmersheim. Im Einzelnen sind folgende Bauleistungen durchgeführt worden:

  • Ausbau und Entsorgung des bestehenden Wehrstegs
  • Bauzeitlicher Behelfssteg für das Betriebspersonal der Schleuse und des Wehres
  • Betonsanierungsarbeiten an den Pfeilerkronen
  • Fertigung und Einbau der neuen Wehrstegkonstruktion
  • Aufbau eines Provisoriums zur Energieversorgung und zur Steuerung der Wehr- und Schleusenanlage während der Bauzeit
  • Rückbau des Kabelprovisoriums und Herstellung der endgültigen Verkabelung zur Energieversorgung und Steuerung der Anlagen, nach dem Einbau des neuen Wehrsteges
  • Austausch der Eingangstüren der Wehrpfeiler

Die Baumaßnahme ist abgeschlossen. Die Freigabe erfolgte im September 2013.

Daten der bestehenden Anlage

Baujahr:1935
Austausch2013
Länge der Wehrsteganlage:140 m
Breite der Wehrsteganlage:2,50 m
Anzahl der Wehrfelder:5 Einfeldträger

Gesamte Bausumme:

1,9 Mio. Euro

Planungskosten:

0,27 Mio. Euro

Weitere Informationen zum Wehr

Weitere interessante Themen